Copyright by Haus Gottes - Freikirche

Suche
  • Haus Gottes - Freikirche

Erneuerung unserer Gesinnung

Das Wort Gottes fordert uns im Römerbrief ganz klar auf, verwandelt zu werden in unserer Gesinnung. Wie im Blog davor schon geschrieben, sollen wir die Gesinnung des Christus in uns haben.


Römer 12,2

Und seid nicht gleichförmig dieser Welt, sondern werdet verwandelt durch die Erneuerung des Sinnes, dass ihr prüfen mögt, was der Wille Gottes ist: das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene.


Wir sind anders, zumindest sollen wir anders sein, als diese Welt. Wenn wir die gleichen Gedanken denken, die gleiche Sprache sprechen und die gleichen Handlungen setzen wie diese Welt, dann läuft etwas falsch mit uns. Was uns von der Welt unterscheidet, ist ein erneuerter Sinn, eine erneuerte Gesinnung.

Der Teufel möchte, dass wir die Gesinnung dieser Welt haben. Voller Gewalt, Hass, Bitterkeit, Unvergebenheit, Perspektivenlosigkeit und ohne Hoffnung. Unsere Gesinnung aber soll voll Leben, Freude, Fülle und Zuversicht sein.

Nicht Gott erneuert unsere Gesinnung sondern wir! Wie können wir unsere Gesinnung erneuern?


5. Mose 6,6

Und diese Worte, die ich dir heute gebiete, sollen in deinem Herzen sein.


Die Veränderung unseres Sinnes erfolgt mit dem, was wir in unserem Sinn aufnehmen. Wenn ich Wasser aufnehme, ist Wasser in mir. Wenn ich Wein aufnehme, ist Wein in mir. Wenn du böse, schlechte, unreine Dinge aufnimmst, hast du diesen Sinn in dir. Wenn du das Wort Gottes aufnimmst, hast du Gottes Sinn in dir. So einfach ist das - wenn wir es auch wirklich aufnehmen. Wenn wir die Bibel lesen, dann nicht als Pflichterfüllung sondern zur Erneuerung unseres Sinnes.

Die Erneuerung unseres Sinnes erfolgt durch das Wort Gottes. Die Verwandlung unseres Lebens erfolgt durch diese Erneuerung unseres Sinnes. Wo immer du Veränderung in deinem Leben brauchst, sie kommt durch deine Gesinnung.

Wie deine Gesinnung ist, so ist dein Leben. Veränderung kommt durch deinen Kopf, durch deine Gedanken, die du im Laufe eines jeden Tages denkst. Bevor du etwas hast, musst du es sein - in deinem Kopf, in deinem Sinn. Bevor du von etwas frei sein kannst, geheilt sein kannst, reich sein kannst, musst du frei, geheilt und reich in deinem Sinn sein. Wenn du wirkliche Veränderung möchtest, dann musst du, nicht Gott, eine Wurzelbehandlung vornehmen. Du musst an der Wurzel, nämlich an deiner Gesinnung, ansetzen. Du kannst nicht dein Verhalten ändern, du musst deine Gesinnung verändern, dann verwandelt sich auch dein Verhalten.


4 Ansichten