Suche
  • Haus Gottes - Freikirche

gürte deine lenden

1. Petrus 1,13

Deshalb umgürtet die Lenden eurer Gesinnung, seid nüchtern und hofft völlig auf die Gnade, die euch gebracht wird durch die Offenbarung Jesu Christi!


Die erste Aufforderung an uns ist hier, die Lenden unserer Gesinnung zu umgürten. Petrus verwendet da eine Metapher (Bildsprache) aus dem damaligen Leben der Menschen. So war es üblich, dass sie ihre langen, fließenden Kleidungsstücke zu Beginn einer Reise oder bei der Arbeit eng um ihren Körper banden und mit einem Ledergürtel befestigten. Damit waren sie in ihren Bewegungen ungehindert und effektiv. Das ist somit eine Aufforderung an uns, für die weitere Reise unseres Lebens, und für die noch vor uns liegende Arbeit bereit und zugerüstet zu sein.


Die Lenden stehen für den Ort, an dem die Zeugungskraft des Menschen sitzt, und stehen hier in Verbindung mit unserer Gesinnung. Mit anderen Worten bedeutet es, dass in unserem Denken, in unserem Sinn bzw. unserer Gesinnung Kraft steckt. Nämlich eine schöpferische Kraft, die etwas Neues schafft.


Diese schöpferische Zeugungskraft unserer Gesinnung sollen wir „umgürten“. Wir müssen somit unsere Gedanken „zusammenbinden“ - d.h. sie im Zaum halten, sie fokussieren, sie auf das richten, was wir wirklich schaffen oder erreichen wollen. Lass deine Gedanken nicht „herumflattern“ wie ein weites Gewand, das durch jeden Windstoß in irgend eine Richtung geweht wird, sondern binde sie eng an dich und somit an den Christus in dir. Binde sie an das Wort Gottes, an die Wahrheit, und nicht an irgendwelche irdischen Gerüchte, Fakten oder menschlichen Gefühle. So können wir die vor uns liegenden Aufgaben erfolgreich meistern.


Im zweiten Teil des Verses spricht Petrus davon, dass wir unsere Hoffnung vollkommen, also nicht nur teilweise, auf die Gnade Gottes setzen sollen. Diese Gnade, die schon durch Jesus Christus geworden ist, erkennen wir, indem wir IHN mehr und mehr erkennen. Wenn wir eine Offenbarung von Jesus haben, dann haben wir auch eine Offenbarung über diese Gnade Gottes für uns.


Diese Offenbarung der Gnade Gottes, die uns durch Jesus Christus zu Teil geworden ist, ermöglicht uns auch, die Lenden unserer Gesinnung zu umgürten. Wir wissen wohin wir unseren Sinn richten sollen. Wir haben Jesus, das lebendige Wort der Wahrheit, in uns, und binden unsere Gedanken an diese Wahrheit.


31 Ansichten

Copyright by Haus Gottes - Freikirche