Suche
  • Haus Gottes - Freikirche

Aufwärtsspirale

Ich denke, jeder von uns kennt das - ein negatives Wort ergibt das Andere und plötzlich befindet man sich in einem handfesten Streit. Oder wir spinnen einen negativen Gedanke immer weiter, und am Ende hat ein Schreckensszenario Gestalt in unserm Kopf angenommen und beherrscht uns. Typische Beispiele dafür, wie im Leben eines Menschen eine Abwärtsspirale in Gang gesetzt wird, die auch in nachstehender Schriftstelle beschrieben wird.


Sprüche 30,33

Denn das Pressen der Milch bringt Butter hervor, und das Pressen der Nase bringt Blut hervor, und das Pressen des Zornes bringt Streit hervor.


Gott hat aber einen anderen Plan für seine Kinder. Er möchte, dass wir uns in einer Aufwärtsspirale, also nach „oben“ bewegen.


Sprüche 15,24

Der Weg des Lebens geht für den Einsichtigen nach oben, damit er dem Scheol unten entgeht.


2. Korinther 3,18

Wir alle aber schauen mit aufgedecktem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn an und werden so verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, wie es vom Herrn, dem Geist, geschieht.


Gott gibt uns auch in seinem Wort eine Anleitung dafür, wie wir in eine solche Aufwärtsspirale hinein kommen können.


Sprüche 50,23

Wer Dank opfert, der preiset mich, und da ist der Weg, dass ich ihm zeige das Heil Gottes.


In dem wir Gott Dank opfern, das bedeutet auch in zu loben und zu preisen, entsteht ein Weg, wo Gott uns sein Heil zeigt. Wenn wir also beginnen statt negativen Gedanken und/oder Worten Raum zu geben, Gott zu danken uns zu preisen, dann erkennen wir mehr und mehr von seinem Heil für uns. Wir erkennen mehr und mehr, was Jesus Christus für uns erkauft hat. Wir erkennen mehr und mehr, dass wir gemäß Epheser 1,3 bereits gesegnet sind mit jeder geistlichen Segnung in der Himmelswelt in Christus. Somit schauen wir auf die Herrlichkeit des Herrn statt auf negative Umstände. Damit beginnt statt einer Abwärtsspirale eine Aufwärtsspirale. Gott hat es in unsere Hand gelegt, diese Aufwärtsspirale in Gang zu setzen.


König David hat das auch gut verstanden, und unter anderem in folgender Schriftstelle festgehalten:


Psalm 103,1-2

Von David. Preise den HERRN, meine Seele, und all mein Inneres seinen heiligen Namen!

Preise den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht alle seine Wohltaten!


Danach zählt David einige dieser Wohltaten Gottes auf. Gott zu preisen für diese Wohltaten die er an uns getan hat, festigt unsere Erinnerung und führt uns aufwärts. Wir schauen auf Gottes Herrlichkeit und werden dadurch verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit, wie es in Jesus ist. Von seiner Herrlichkeit zur Herrlichkeit in uns, statt Betrübnis, Zorn, Sorge und so weiter. Statt in einer Abwärtsspirale zu landen, wird eine Aufwärtsspirale in Gang gesetzt!

9 Ansichten

Copyright by Haus Gottes - Freikirche